Wirbelsturm

Matthäus 8:23–24 Und als er in das Boot gestiegen war, folgten ihm seine Jünger. Und siehe, es erhob sich ein heftiger Sturm auf dem See, so dass das Boot von den Wellen bedeckt wurde; er aber schlief.

Der Film “Der Sturm” basiert auf der wahren Geschichte eines Sturmes an der Küste vom Massachusetts im Jahre 1991 – Dies war der stärkste je gemessene Sturm. Dieser sogenannte perfekte Sturm war das er Ergebnis von drei Stürmen, die zu einem Sturm wurden. Dabei entstand eine fast schon apokalyptische Situation im Atlantischen Ozean. Die Verbindung der drei Stürme brachte einem monströsen, dreitausend Kilometer breiten Wirbelsturm hervor, der über 30 Meter hohe Wellen erzeugte.
In Matthäus 8 finden wir den Bericht, in dem die Jünger Jesus ihrem eigenen Wirbelsturm begegnen. Es wird berichtet, dass “als er [Jesus] in das Boot gestiegen war, folgten ihm seine Jünger. Und siehe, es erhob sich ein heftiger Sturm auf dem See, so dass das Boot von den Wellen bedeckt wurde; er aber schlief.”
Achte darauf, dass es heist : Seine Jünger folgten ihm. Und wohin führte das? Direkt in den Sturm. Sie waren im Sturm, weil sie dem HERRN gehorsam und nicht weil sich ungehorsam waren. Manchmal wenn wir uns Schwierigkeiten gegenüber sehen, sagen wir schnell, dass es das Ergebnis von Ungehorsam ist. Dabei vergessen wir die Tatsache, dass es tatsächlich ein Ergebnis des Gehorsams sein kann.
Gott kann den Sturm in unserem Leben dazu gebrachen, seinen Plan zu erfüllen. Wie das Sprichwort sagt: Der Hammer, welcher das Glas zersplittert, treibt auch den Nagel ein. Manchmal scheint es, es wäre besser wenn wir nie durch den Sturm gegangen wären. Wir möchten, dass unser Leben leicht ist. Aber es gibt Dinge, die wir im Sturm lernen. Es gibt Dinge, die wir in Schwierigkeiten und Kriesen lernen, die wir nirgends sonst lernen.
Wo keine Schwierigkeiten sind, da ist auch kein Triumpf. Gott hat seinen Grund für den Sturm. Und so wie Jesus mit seinen Jüngern war, so ist er auch mit uns.

 

David Ball
Pastor

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar